Jubiläum 40 Jahre Bootsclub Wettingen, 5. Juli 2014

Bootsfahrt zum Kloster Fahr

Früher war es noch einfach. In der Gründungszeit des Bootsclubs Wettingen schränkten nur wenige Vorgaben die Schifffahrt auf der Limmat ein. Im Sommer gehörten die Fahrten nach Oetwil jeweils zum Standardprogramm. Dort gab's ein Café, und Glacé oder Kuchen. Das Café ist längst geschlossen, und die freie Fahrt limmataufwärts auch. In den 90er-Jahren setzte der Kanton Zürich ein Verbot für motorgetriebene Boote ab Brücke Oetwil-Spreitenbach (Kantonsgrenze) in Kraft.
image-9490100-2013-10-19_15.25.25.w640.jpg

Für das 40-Jahr-Jubiläum des Bootsclubs lag es auf der Hand, wieder einmal limmataufwärts zu reisen, und zwar bis zum Kloster Fahr. Die Idee wuchs zum Projekt und löste einen monatelangen Briefwechsel zwischen der Finanzdirektion des Kantons Zürich, des Umweltdepartementes Zürich, der Seepolizei Zürich, und der Abteilung Gewässer im Aargauer Baudepartement aus. Für das Befahren der Limmat im Kanton Zürich ist eine Ausnahmebewilligung nötig. Den Jubiläumsanlass stuften die Behörden als "nautische Veranstaltung" ein. Dazu braucht es eine zusätzliche Haftpflichtversicherung, ein Rettungs- und Notfallkonzept und Informationen an alle Gemeinden zwischen Wettingen und Zürich. Ende gut, alles gut, die Bewilligung traf ein.